Giardini Naxos

befindet sich direkt an der Ostküste Siziliens, zirka 50 km südlich von Messina, 40 km nördlich von Catania und dessen Flughafen, sowie sehr nahe an Taormina gelegen. Bekannt ist dieser Badeort für der kilometerlange Sandstrand und griechischer Geschichte. Die Stadt ist leicht dank A18 Autobahn Messina – Catania zu erreichen und mit Taormina zusammen, ermöglicht der Hauptbahnhof viele weitere sizilianische Ortschaften zu erreichen. Außerdem verfügt die Stadt eine sehr gute Busverbindung Richtung Taormina und Flughafen von Catania.

Sehenwertes

ist dank griechische Geschichte (Giardini Naxos war die erste griechische Stadt Siziliens), das archäologische Museum, die Ausgraabungen der archäologischer Park, die Fundstücken und die Reste eines Aphrodite-Tempels.

Die Mündung in Giardini Naxos, ins ionischen Meer des Alcantara-Flusses, ladet Besucher die berühmte Alcantara Schlucht zu besuchen.
Das Flussbett wurde durch einen Lavastrom bei Mojo blockiert, da dessen Lava durch das Wasser schnell abgekühlte und nahm beim Erstarren besondere Formen an und sehenswerte Schluchten, die Gole Alcantara.

Die kilometerlange Bucht, ideal für Jogging, gastronomische Erlebnisse, Veranstaltungen verspricht ein einzigartiges Badeerlebnis